trashmail-Prüfung auf bestehende Konten

    • Fixed

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • trashmail-Prüfung auf bestehende Konten

      Moin moin,

      folgendes ist unser Ziel:

      - wir möchten, dass Bestandsuser beim login auf trashmail-addy überprüft werden (=> klappt, moderative Meldung erfolgt auch)
      - wir möchten, dass diese user eine auto-Info erhalten, dass sie ihre mail-addys ändern sollen
      in erreichbare innerhalb xyz Stunden und nach Ablauf der Frist das Konto gesperrt/mindestens deaktiviert wird (=> klappt nicht, wedder die auto-Info, noch i-eine Aktion)

      nun die Fragen:

      - Ist das überhaupt mit dem MH umsetzbar?
      - Wie genau muss die Konfig. dazu aussehen?

      MfG
    • Marcel Beckers wrote:

      Könnte ich aber für die ferne Zukunft mit auf die ToDo setzen.
      Kannst du (kann dich nicht davon abhalten :D ) nutzt mir aber nichts, weil auch DAS (wie das administrative anlegen Doppelacc MIT Kommentar) kein Grund sein wird, aufs WSC zu wechseln.

      seltsam ist jedoch, dass bereits jetzt für die Automatische Sperre als Kriterium "Trashmail" auswählbar ist, die nach meinem Verständnis so funktionieren sollte
      (was sie nicht tut)

      - auto-Sperre zeitverzögert nach 48 Std.
      - vorgegebener Infotext geht an User mit der Möglichkeit, das Problem zu beheben
      - 48 Std abgelaufen, User loggt sich ein nach wie vor mit trashmail
      - auto-Sperre mit vorgegebenem Sperrgrund

      atm erfolgt weder eine Info an user und (soweit ich erinnere) auch keine Sperre.
      Wozu ist denn dann die jetzt bereits integrierte auto-Sperre-trashmail bzw. wie funktioniert die denn korrekt (was muss wie eingestellt sein?)

      ?(
    • auch wenn ich mich wiederhole

      fsbholger wrote:

      Wozu ist denn dann die jetzt bereits integrierte auto-Sperre-trashmail bzw. wie funktioniert die denn korrekt (was muss wie eingestellt sein?)
      als Beschreibung steht bei dem Feld
      Geben Sie hier an, welchen Informationstext der Benutzer zu sehen bekommt bis zum Zeitpunkt seiner Sperrung. Ist dieses Feld leer, wird kein Informationstext angezeigt.
    • Es wird beim User der den Alarm ausgelöst hat eine infobox auf jeder seite mit den angegebenen text angezeigt.

      ansonsten wie es genau mit trashmail läuft weis ich nicht.
      aber eigentlich müsste beim Registrieren bzw beim ändern der Mail sofort ein Fehler kommen (wenn eingestellt) so das man diese erst gar nicht verwenden kann. Hat ein Benutzer aber schon eine und diese wird erst später zur liste hinzugefügt bzw später eingestellt das dort gesperrt werden soll, behält er die e-mail ohne Meldung bis er sie versucht auf eine neue trash zu ändern.
      (so verstehe ich die trashprüfung)
    • fsbholger wrote:

      - wir möchten, dass diese user eine auto-Info erhalten, dass sie ihre mail-addys ändern sollen
      in erreichbare innerhalb xyz Stunden und nach Ablauf der Frist das Konto gesperrt/mindestens deaktiviert wird (=> klappt nicht, wedder die auto-Info, noch i-eine Aktion)

      Marcel Beckers wrote:

      Nein, das ist mit dem Multihunter nicht umsetzbar.


      Beitrag #6 wrote:

      Es wird beim User der den Alarm ausgelöst hat eine infobox auf jeder seite mit den angegebenen text angezeigt.


      Marcel Beckers wrote:

      Beim nächsten Login wird der betroffende Benutzer entsprechend gesperrt, sofern eingestellt.

      ja was nun? geht nicht (dein #2)? oder geht doch (dein #7)?
      und wenn ja, wieso funktioniert es dann nicht, wie beabsichtigt?


      fsbholger wrote:

      seltsam ist jedoch, dass bereits jetzt für die Automatische Sperre als Kriterium "Trashmail" auswählbar ist, die nach meinem Verständnis so funktionieren sollte
      (was sie nicht tut)

      - auto-Sperre zeitverzögert nach 48 Std.
      - vorgegebener Infotext geht an User mit der Möglichkeit, das Problem zu beheben
      - 48 Std abgelaufen, User loggt sich ein nach wie vor mit trashmail
      - auto-Sperre mit vorgegebenem Sperrgrund

      atm erfolgt weder eine Info an user und (soweit ich erinnere) auch keine Sperre.

      @Marcel Beckers

      kannst du bitte mal meinen (ich meine ausführlichen und verständlichen) post #3 punkt für punkt analysieren und ggf. beantworten, ob das so korrekt ist und ggf. benennen, warum es dann eben nicht läuft, wie eingestellt?
    • Meine Aussage geht nicht, bezog sich auf die von dir gewünschte Hinweismeldung. Die ist so nicht umsetzbar. Lediglich eine Allgemeine.

      Die Trashmail Prüfung muss aktiviert sein
      Automatische Sperre: Zeitlich versetzt
      Prüfungen: Trashmail Prüfung
      Bei Bedarf nen Info Text
      Der Trashmailanbieter muss ebenfalls hinterlegt sein. Das sollt es gewesen sein. Da die Sperre über einen Cronjob geregelt wird, der einmal täglich durchläuft, kann es zu verschiebungen kommen von max. 23Stunden und 59 Minuten.
    • Marcel Beckers wrote:

      Meine Aussage geht nicht, bezog sich auf die von dir gewünschte Hinweismeldung.
      und das sollte ich wie erkennen? ist ja nicht so, als hatte meine anfrage nur aus diesem einen punkt bestanden :D


      Marcel Beckers wrote:

      Bei Bedarf nen Info Text
      den man selbst festlegen kann? und demnach, wenn wir das ausschliesslich für trashmails nutzen, ...


      Marcel Beckers wrote:

      ... eine Allgemeine.
      so formulieren könnten, dass sie sich auf "änder deine mail-addy ... blabla" beschränkt?

      --------------------------

      dann nochmal die frage: woran kann es liegen, dass weder eine info an user rausgeht, noch die eingestellte zeitlich versetzte sperre funktioniert?

      die moderative meldung "user xyz hat sich mit einer wegwerfadresse angemeldet." funktioniert (an fehlenden einträgen der trashmail-anbieter kann es also nicht liegen)
    • fsbholger wrote:

      und das sollte ich wie erkennen?
      Find ich schon :P
      Du hast eine allgemeine ANfrage gestellt, die beantworte ich dann auch allgemein. Im Eingangspost ist kein Wort darüber, dass du nur die Trashmail Prüfung für den Info text haben willst bzw. nur diese nutzt. Nutzt du eine zweite für die automatische Sperre, haste den Salat ;)

      fsbholger wrote:

      den man selbst festlegen kann? und demnach, wenn wir das ausschliesslich für trashmails nutzen,
      Jo, frei wählbar :)

      fsbholger wrote:

      so formulieren könnten, dass sie sich auf "änder deine mail-addy ... blabla" beschränkt?
      Wie gesagt, der Info text ist frei wälbar. beachte nur, dass du dann wirklich nur die Trashmail prüfung für die automatische Sperre drin haben solltest.

      fsbholger wrote:

      dann nochmal die frage: woran kann es liegen, dass weder eine info an user rausgeht, noch die eingestellte zeitlich versetzte sperre funktioniert?

      die moderative meldung "user xyz hat sich mit einer wegwerfadresse angemeldet." funktioniert (an fehlenden einträgen der trashmail-anbieter kann es also nicht liegen)
      Hat mich jetzt fast den ganzen Abend gekostet, denn ich hab ettliche Kombinationen ausprobiert und am Ende kam mir dann die Idee: Du nutzt wirklich nur die Trashmail Prüfung für die automatische Sperre :D Hier gab es schon immer nen Bug, den nie jemanden aufgefallen ist. Fehler ist mit dem aktuellen Update für die Version 2 und 3 behoben.

      Gruß
      Marcel
    • Marcel Beckers wrote:

      Hat mich jetzt fast den ganzen Abend gekostet, ...
      hat sich aber gelohnt ;)

      zumindest FAST :D

      ich befürchte, du musst nochmal ein paar minuten ran.

      - moderative meldung kommt
      - user-info kommt :thumbup:
      - user wird auf die sperrliste gesetzt (sperre erfolgt natürlich nicht vor ablauf der frist, bei verzögerter sperre)

      und jetzt kommt das ABER ...

      - user ändert wie gewünscht die mail-addy innerhalb der frist

      adresse ist nun keine trashmail-addy mehr, aber die infobox wird weiter angezeigt

      und zwar solange, bis er MANUELL aus der sperrliste entfernt wird :(

      hier fehlt noch eine aktion, die den user von der sperrliste wieder löscht, wenn die erneute prüfung ergibt, dass keine trashmail-addy mehr eingetragen ist.

      und ein zweites ABER (wo wir aber noch beobachten, ob das Einzelfälle sind und welche Konstellationen es da gibt)

      seit dem update auf 2.0.12 pl 4 erfolgt nicht nur die moderative meldung "trashmail" sondern eine ZWEITE moderative meldung user hat sich mit einem Doppelaccount angemeldet. obwohl es KEINEN doppelaccount gibt sondern nur die trashmail.

      weder im userprofil noch im negativ-log ist ein doppelaccount (zweiter user) zu finden.

      The post was edited 3 times, last by fsbholger ().

    • sorry Marcel, bei allem verständnis ...

      vllt. solltest du einfach mal ausfühlich kommunizieren, wenn du siehst, dass deine zahlenden kunden offensichtlich probleme mit dem verständnis der funktionsweise haben?

      - dein "hinweistext ist allgemein" bezog sich nach deinen eigenen angaben stets auf den inhalt, nicht auf das verhalten (welches bis dato gar nicht zur debatte stand)

      Marcel Beckers wrote:

      Das nach deiner gewünschten Aktion dein gewünschtes Ergebnis nicht eintritt, ist eben so.

      was ist das denn für eine aussage?

      verständlich wäre das verhalten, wenn der user tatsächlich auch gesperrt wird.

      was passiert denn, wenn die eingestellte zeitverzögerung abgelaufen ist? wird der user dann trotzdem gesperrt (auch nach mail-adressen-änderung) oder wird er von der sperrliste entfernt?






      Marcel Beckers wrote:

      Jepp, die Meldung kommt, weil das Plugin immernoch Multihunter heißt und nicht Trashmail Finder
      mir kommt es so vor, als wüsstest du selbt nicht, wie das funktioniert

      VOR deinem letzten update kam keine doppel-account-meldung sondern eben korrekt NUR eine trashmail-meldung, wenn der user keinen doppelacc hat.

      warum sich das plugin nun plötzlich daran erinnert, ja eigentlich alles auch als doppelacc melden zu müssen, weil es dem namen gerecht werden will, scheinst du nicht erklären zu wollen oder nicht zu wissen?
    • Der Benutzer wird nach Ablauf der Zeit, bei der nächsten Durchführung des Cronjobs, gesperrt. Außer du nimmst ihn von der Liste.

      Die Meldung kam nicht, weil er bis zu zu diesem Punkt gar nicht kam, um ihn entsprechend melden zu können. Das Problem ist aber mit dem aktuellen Update behoben. Ich versteh da wirklich dein Problem nicht oO Das Plugin macht seinen Job und wenn es irgendwo Probleme gibt, bin ich doch gewillt das Problem zu beheben. Oo
    • Marcel Beckers wrote:

      Die Meldung kam nicht, weil er bis zu zu diesem Punkt gar nicht kam, um ihn entsprechend melden zu können.
      das ist doch aber genau so eine irreführende falschmeldung, wie die "mit manipulierten daten", nur weil ein user mehrere endgeräte nutzt.

      es kann ja nicht sein, dass man a.g. der meldungen ständig im ACP rumwackelt um zu prüfen, ob der nun tatsächlich nen doppelacc hat oder NUR ne trashmail.

      dazu kommt, dass die meldung nicht immer kommt, was zusätzlich verwirrt. bei manchen usern kommt nur eine trashmail-meldung, bei anderen komm zusätzlich die falsche doppelacc-meldung, was bedeutet, dass wir atm permanent in der log-liste im acp zu gange sind um das gegenzuprüfen.


      Marcel Beckers wrote:

      Das Problem ist aber mit dem aktuellen Update behoben.
      ja atm wären wir froh, es wäre NICHT behoben, denn mit einer trashmail-meldung waren wir durchaus zufrieden ... doppelgemoppelt & irreführend brauchen wir bei über 30.000 usern tatsächlich nicht.

      und hätten wir vorher gewusst, dass
      a) die info abhängig ist, ob sperre eingetragen oder nicht
      b) eingetragene sperren NUR manuell zu entfernen sind
      hätten wir dir den tag gespart und uns die pl4 (was wohl auch der grund sein kann, warum bisher keiner den "fehler" gemeldet hat)


      Marcel Beckers wrote:

      Der Benutzer wird nach Ablauf der Zeit, bei der nächsten Durchführung des Cronjobs, gesperrt. Außer du nimmst ihn von der Liste.
      und da bist du nicht gewillt, etwas dran zu ändern, sodass man dem user die möglichkeit geben kann, seinen account zu retten? (für WSF 2.1 :!: )

      denn das ist fast unzumutbar, im acp die sperrliste zu kontrollieren, zu kontrollieren, ob der seine mail-addy geändert hat (womöglich noch mit exotischer trashmail, die einem nicht geläufig ist) um den ggf. dann manuell von der liste zu entfernen.


      btw: das wäre auch für doppelacounts sinnvoll, wenn der user durch kontolöschung selbst die möglichkeit hat, einen der 2 acc zu retten.


      so, wie das atm arbeitet taugt die trashmail-meldung tatsächlich nur, um reg/änderung mit trashmail zu verhindern. der rest ist eher last als feature, sorry, wenn man das so formulieren muss.
    • Die Trashmail Prüfung ist irgendwann mal kostenlos in eine y.x Version erschienen, aufgrund von Kundenwünschen. Sie wurde integriert, wie diese gewollt war. Ein verfechter dieser, war ich nie, was man auch an der Produktbeschreibung erkennen kann ;)
      Future Wünsche sind ausgeschloßen für die 2er Version. Das dem so ist, ist seit Oktober 2016 bei mir nachzulesen: Veröffentlichung Wettbewerbe KO Turniere und Einstellung der Neuentwicklungen für das wcf 2.1 Mehr Kommunikation kann ich nicht betreiben.

      Wie du aber merkst, drehen wir uns da etwas im Kreis. Du möchtest Feature X, ich sag nein, eben weil ich keine Futurewünsche mehr fürs wcf 2.1 herausbringen werde. Wenn du also glücklicher bist mit der alten Version, geb ich dir gern ne ANleitung für den Downgrade an die Hand.
    • Marcel Beckers wrote:

      geb ich dir gern ne ANleitung für den Downgrade an die Hand.
      dann bitte ich um diese


      Marcel Beckers wrote:

      Wie du aber merkst, drehen wir uns da etwas im Kreis.
      ja aber weniger wegen dem neuen feature sondern eher weil du entweder das garnicht erst hättest einbauen sollen ooooder wenn schon dann richtig integieren :) (zumindest sehe ich das so)
      es ist ja aber leider oft so das da nur so halbgares zeug kommt

      mfg